Uschi Braun und Christoph Kistner,
Am See, 76761 Rülzheim

Tel.: 07272 929 767 0, Fax: 07272 929 767 80
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Anlage ist barrierefrei!
Hunde willkommen, aber bitte nur an der Leine!

+++ die ersten frischen Straußeneier der neuen Saison, garantiert XXL!!! +++

Newsletteranmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:

Anrede:

Name:

Vorname:

Sie möchten sich für unseren Newsletter
anmelden
abmelden

 



Besuchen Sie uns auch ...

bei

und Twitter

hahn.jpg

Roast vom Strauß (Frankreich)

Das benötigen Sie:
1,5 bis 2 kg Straußenfilet am Stück, Kräuter der Provence oder Garam Masala (indische Gewürzmischung), Salz, Pfeffer, etwas Pflanzenfett

So wird es gemacht:
Filet waschen und trockentupfen. Große Platte (auch Blech) in den Ofen stellen und auf 80° C erwärmen. Filet in Pfanne auf beiden Seiten bei starker Hitze ca. 3 bis 5 Minuten in etwas Pflanzenfett scharf anbraten, nach Belieben gut würzen und auf vorgewärmter Platte im Ofen bei möglichst genau 80° je nach Größe ca. 2,5 bis 3 Stunden langsam garen. Nicht abdecken und Ofen zwischendurch keinesfalls höher schalten oder öffnen!
Diese schonende Garmethode hat den Vorteil, dass das Fleisch in der Mitte rosa bleibt und nicht austrocknet. Außerdem verdirbt eine Viertelstunde mehr den „Braten" nicht. Sollten sich Ihre Gäste noch mehr verspäten, schalten Sie den Ofen einfach auf ca. 40° bis 50° C.
Nach dem Garen muss das Fleisch nur wenige Minuten ruhen. Dann in Scheiben von ca. 0,5 bis 1 cm schneiden und auf vorgewärmtem Teller servieren.

Dazu passt:
Böhnchen bzw. Brokkoli-Gemüse, Baquette oder Reis sowie verschiedenen Dipp-Saucen. Dazu schmeckt ein trockener Rot- oder Weißwein. Roh marinierte Scheiben von Straussenfleisch